Schneeschuh- & Winterwandern in Vent

Winterwandern
Routen

Eintauchen in die weiße Winterlandschaft

Die Winterwanderwege rund um Vent führen durch verschneite Wälder, schneebedeckte Wiesen und Hügel und einer atemberaubenden Berglandschaft. Auf präparierten und beschilderten Wanderwegen in die winterliche Landschaft eintauchen und dabei die Stille und Ruhe genießen. Oder nehmen Sie an einer geführten Schneeschuhwanderung teil - Routen finden Sie in Hülle und Fülle. Auch Kinder kommen hier voll auf ihre Kosten.

Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Rofenhöfe 2014 m

Wanderung · Ötztal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ötztal Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der Ausgangspunkt - das Bergsteigerdorf Vent
    / Der Ausgangspunkt - das Bergsteigerdorf Vent
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Die Rofenhöfe - höchste ständig bewohnte Dauersiedlung der Ostalpen
    / Die Rofenhöfe - höchste ständig bewohnte Dauersiedlung der Ostalpen
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Die bekannten Rofenhöfe auf 2.014 m
    / Die bekannten Rofenhöfe auf 2.014 m
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Etwas abseits vom Weg - die Fundstelle Hohler Stein
    / Etwas abseits vom Weg - die Fundstelle Hohler Stein
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Rofenhof Sommer
    / Rofenhof Sommer
    Foto: Klotz Florian
  • Rofenhof Spielplatz
    / Rofenhof Spielplatz
    Foto: Fam. Klotz Florian
  • Die Hängebrücke unterhalb der Rofenhöfe
    / Die Hängebrücke unterhalb der Rofenhöfe
    Foto: Bianca Klotz, Ötztal Tourismus
  • / Das alte Kreuz der Wildspitze am Weg nach Rofen
    Foto: Bianca Klotz, Ötztal Tourismus
  • / Auch der Gasthof Geierwallihof erwartet Sie mit einer schönen Sonnenterrasse
    Foto: Bianca Klotz, Ötztal Tourismus
  • / Die spektakuläre Hängebrücke in Rofen
    Foto: Bianca Klotz, Ötztal Tourismus
1650 1800 1950 2100 2250 m km 0.2 0.4 0.6 0.8 1 1.2 1.4 1.6 1.8 2 2.2 Gasthof Rofenhof

Gemütliche Wanderung vom Bergsteigerdorf Vent über den Kunstweg und die Hängebrücke zu den Rofenhöfen.

leicht
2,4 km
0:45 h
100 hm
100 hm

Gemütlich geht’s entlang der Weide Richtung Rofenhöfe. Auf dem Weg begegnet man häufig Haflinger-Herden, die hier auf der Alm den Sommer verbringen. Das alte Gipfelkreuz der Wildspitze, dem höchsten Berg Tirols, wurde auf diesem Weg aufgestellt und ist in jedem Fall einen Schnappschusswert. Der Abschluss und gleichzeitig Höhepunkt dieser Wanderung ist die Überquerung der Hängebrücke über die Rofen-Ache. Dabei kommen besonders die Abenteuerlustigen unter den Wanderern auf ihre Kosten! Zurück ins Tal geht es wieder auf dem gleichen Weg.

 

Autorentipp

Einkehr im Gasthof Rofenhof oder Gasthof Geierwallihof.

Mit einem stabilen Kinderwagen ist der Weg befahrbar.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2014 m
Tiefster Punkt
1886 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

*** Gasthof Geierwallihof
Gasthof Rofenhof

Sicherheitshinweise

Auf diesem Weg sind Weidetiere unterwegs. Schafe und Haflinger. Hunde unbedingt an die Leine nehmen!

Ausrüstung

Das Tragen von Wanderausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung, knöchelhohe Bergschuhe, Wind-, Regen- und Sonnenschutz, Mütze und ev. Handschuhe wird empfohlen! Wichtig ist auch die Mitnahme ausreichender Verpflegung sowie eines Erste-Hilfe-Pakets, einem Handy und ev. einer Wanderkarte.

 

Weitere Infos und Links

Mehr Infos über Wandern im Ötztal: https://www.oetztal.com/wandern 

 

Start

Bergsteigerdorf Vent (1885 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.859069, 10.913587
UTM
32T 645862 5191280

Ziel

Rofenhöfe

Wegbeschreibung

Gemütlich geht’s entlang der Weide Richtung Rofenhöfe. Auf dem Weg begegnet man häufig Haflinger-Herden, die hier auf der Alm den Sommer verbringen. Das alte Gipfelkreuz der Wildspitze, dem höchsten Berg Tirols, wurde auf diesem Weg aufgestellt und ist in jedem Fall einen Schnappschusswert. Der Abschluss und gleichzeitig Höhepunkt dieser Wanderung ist die Überquerung der Hängebrücke über die Rofen-Ache. Dabei kommen besonders die Abenteuerlustigen unter den Wanderern auf ihre Kosten! Zurück ins Tal geht es wieder auf dem gleichen Weg.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof-Station Ötztal. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel! Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at

 

Anfahrt

Vent liegt im Westen Österreichs im Bundesland TIROL, in einem südlichen Seitental des Inntales - dem ÖTZTAL. Für Ihre Anreise mit dem Auto planen Sie die optimale Reiseroute von Ihrem Heimatort mit dem Routenplaner gleich online:  https://www.google.at/maps

 

Parken

Vor dem Ort und bei der Talstation vom Sessellift (kostenpflichtig)

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Ortsinfo Vent - Sommer

Einzelbroschüre der Bergsteigerdörfer

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Karte Inneres Ötztal

Kompass Karte Ötztaler Alpen

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Breslauer Hütte
  • Brandenburgerhaus
  • Hochjoch-Hospiz
  • Similaunhütte
  • Vernagthütte
  • Schöne Aussicht
  • Vent - Hochjoch Hospiz - Brandenburger Haus
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
2,4 km
Dauer
0:45 h
Aufstieg
100 hm
Abstieg
100 hm
Streckentour aussichtsreich Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Buchung Schließen

Wann Kommst du?

Weiter

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.