Schneeschuh- & Winterwandern in Vent

Winterwandern
Routen

Eintauchen in die weiße Winterlandschaft

Die Winterwanderwege rund um Vent führen durch verschneite Wälder, schneebedeckte Wiesen und Hügel und einer atemberaubenden Berglandschaft. Auf präparierten und beschilderten Wanderwegen in die winterliche Landschaft eintauchen und dabei die Stille und Ruhe genießen. Oder nehmen Sie an einer geführten Schneeschuhwanderung teil - Routen finden Sie in Hülle und Fülle. Auch Kinder kommen hier voll auf ihre Kosten.

Drucken
GPX
KML
Fitness
Radtour Etappe

Ötztal Radweg Etappe 4: Längenfeld - Sölden

Radtour · Ötztal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ötztal Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ötztal Radweg Längenfeld
    / Ötztal Radweg Längenfeld
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Ötztal Radweg Längenfeld
    / Ötztal Radweg Längenfeld
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Ötztaler Radweg (bei Längenfeld)
    / Ötztaler Radweg (bei Längenfeld)
    Foto: Ötztal Tourismus
  • E-Biken am Ötztal Radweg
    / E-Biken am Ötztal Radweg
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Ötztal Radweg (Überführung bei Aschbach)
    / Ötztal Radweg (Überführung bei Aschbach)
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Ötztal Radweg
    / Ötztal Radweg
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Ötztal Radweg
    / Ötztal Radweg
    Foto: Ötztal Tourismus
900 1050 1200 1350 1500 m km 2 4 6 8 10 12 14 Ötztaler Funpark ÖTZTAL TOURISMUS - Information Sölden

Die vierte und letzte Etappe des rund 50 km langen Radweges verläuft von Längenfeld bis nach Sölden. Diese Etappe ist ca. 15 km lang und mit einem Anstieg von knapp 200 hm leicht zu bewältigen. Die Strecke führt dank Unter- & Überführungen völlig abseits der Ötztaler Bundesstraße in das von 3.000ern umringte Sölden.

mittel
15,6 km
1:19 h
180 hm
0 hm

Immer näher rückt die eindrucksvolle Bergwelt im Hinteren Ötztal. Der Radweg führt weiter entlang der Ötztaler Ache vorbei an der berühmten Therme Aqua Dome. Hier folgt man dem Weg durch die weiten Wiesen von den Weilern Astlehn und Runhof und erreicht schließlich Huben. Am Ortsende von Huben geht es wieder über die Ötztaler Ache und parallel zur Bundesstraße einen Schotterweg entlang. Durch die Unterführung landet man sicher auf der anderen Straßenseite und fährt auf Schotter nach Bruggen. Auf eine weitere Unterführung folgt bei Aschbach eine Radbrücke über die Ache und dann auf ein kurzes Bergauf ein leichtes Bergab. Schon kommt man zur nächsten Brücken-Überführung. Bei der folgenden Weggabelung hält man sich dann eher östlich und fährt hinunter bis zum Talboden, wo eine weitere Brücke die Ache quert. Der letzte Teil des Ötztal Radwegs führt schließlich östlich der Ötztaler Ache in die Gemeine Sölden.

Autorentipp

Wir raten dem Routenverlauf des Ötztal Radwegs genau zu folgen, da ansonsten längere Strecken auf der vielbefahrenen Ötztaler Bundesstraße gefahren werden müssen.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1348 m
Tiefster Punkt
1168 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Ötztaler Funpark

Sicherheitshinweise

Der Ötztal Radweg wartet mit einigen Steigungen und ist in dieser Hinsicht nicht zu unterschätzen.

 

BIKE-VERHALTENSREGELN 

  1. Fahre stets rechts, mit kontrollierter Geschwindigkeit und wenn notwendig auf halbe Sicht, besonders bei Engstellen und engen Kurven, da jederzeit mit Gegenverkehr oder Hindernissen zu rechnen ist (z.B. Poller, Schranken, Steine, Äste, Weideroste, andere Fahrzeuge).
  2. Beachte, dass die benützten Straßen und Wege in ihrer Funktion meist einer Mischnutzung unterliegen und daher jederzeit Behinderungen auftreten können (z.B. land- und forstwirtschaftliche Fahrzeuge, Fahrzeuge von Berechtigten, zwischengelagertes Holz, Weidevieh).
  3. Nimm Rücksicht insbesondere auf FußgängerInnen und andere RadfahrerInnen, überhole nur im Schritttempo.
  4. Nimm Rücksicht auf den technischen und konditionellen Schwierigkeitsgrad auf deiner Radtour und schätze deine Erfahrungen und dein Können als RadfahrerIn genau ein (für Rad- bzw. e-Bike-Einsteiger empfiehlt sich ggf. ein Fahrsicherheitstraining.)
  5. Schütze deinen Kopf durch einen Helm und kontrolliere die Ausrüstung vor Antritt jeder Radtour (Bremsen, Klingel, Licht, Rückstrahler, etc.).
  6. Halte dich an Fahrverbote und Absperrungen. Schließe die Weidegatter.
  7. Nimm Rücksicht auf Tier und Natur und verzichte auf das Fahren abseits der für den Radverkehr geöffneten Straßen und Wege.
  8. Hinterlasse keine Abfälle.
  9. Auf Radwegen sind lt. StVO nur e-Bikes/Pedelecs mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h zulässig.

Ausrüstung

Rüsten Rules! Wir empfehlen auf allen Rad- und Mountainbike Routen der Region Ötztal spezielle Bike-Schutzausrüstung zu tragen. Wir empfehlen die Mitnahme von genügend Wasser.

Weitere Infos und Links

Mehr Infos über Biken & Radfahren im Ötztal: https://www.oetztal.com/biken 

 

Start

Längenfeld (1168 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.072280, 10.964294
UTM
32T 649133 5215068

Ziel

Sölden

Wegbeschreibung

Die letzte Etappe des Ötztal Radweg startet beim Sportplatz in Längenfeld. Von dort zweigt man am Ende der Straße links in ein kleines Waldstück ab. Parallel zur Ötztaler Ache folgt man den asphaltierten Weg Tal einwärts. Bald kommt man vorbei an der 22.000 m² großen Therme, dem Aqua Dome. Unmittelbar nach der Therme biegt man zunächst links ab und hält sich anschließend rechts. Hier radelt man entspannt durch die weiten Wiesen und den Weilern Astlehn und Runhof. In Runhof biegt man rechts ab und überquert die Ötztaler Ache. Am Ende des Weges hält man sich links und fährt durch den Weiler Gottsgut. Nach kurzer Zeit erreicht man den Ötztaler Funpark. Viele Spielmöglichkeiten, wie eine Trampolinanlage laden kleine und große Abenteurer zum Verweilen ein. Vorbei am Ötztaler Funpark führt der Radweg stets geradeaus weiter bis in die Ortschaft Huben. Am Ende von Huben überquert man erneut die Ötzatler Ache und biegt vor der Bundesstraße rechts auf einen Schotterweg ab. Eine Unterführung führt auf die andere Straßenseite. Von dort aus gelangt man über einen Waldweg nach Winkle. Man radelt vorbei am Campingplatz bis in den nächsten Weiler, nach Bruggen. Am Ende von Bruggen nimmt man die Unterführung, um erneut die Bundesstraße zu queren und folgt dem Weg Tal einwärts bis nach Aschbach. In Aschbach fährt man über eine Radbrücke und radelt auf dem breiten Forstweg parallel zur Ötztaler Bundesstraße. Der Weg führt anschließend im leichten Anstieg durch ein Waldstück bis man schließlich leicht abwärts zur nächsten Brückenüberführung kommt. An der Weggabelung nach der Überführung hält man sich links und folgt dem Weg hinunter bis zum Talboden, wo eine weitere Brücke die Ötztaler Ache quert. Immer weiter diesem Weg folgend, durchradelt man die großen Weiler von Sölden Kaisers, Schmiedhof und Rechenau und kommt schlussendlich über die Waldele- und Gemeindestraße zum Endpunkt des Ötztal Radweges, dem Informationsbüro des Ötztal Tourismus direkt im Zentrum von Sölden bei der Freizeit Arena.

Öffentliche Verkehrsmittel

Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof-Station Ötztal. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel! Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at

Anfahrt

Längenfeld liegt im Westen Österreichs im Bundesland TIROL, im Inntal. Für Ihre Anreise mit dem Auto planen Sie die optimale Reiseroute von Ihrem Heimatort mit dem Routenplaner gleich online: https://www.google.at/maps

Parken

Folgende Parkmöglichkeiten stehen in Längenfeld und Huben zur Verfügung:

  • Neben dem alten Feuerwehrhaus (Einfahrt Richtung Campingplatz) – kostenlos
  • Sportzentrum – (Fußballplatz und Schwimmbad) – kostenlos
  • Parkplatz am Ortsende von Längenfeld – (wo das Naturparkhaus entsteht) kostenlos
  • gegenüber vom Ötztal Tourismus (geringe Anzahl an Stellplätzen) kostenlos
  • Huben erste Ortseinfahrt vor Tischlerei Praxmarer – kostenlos
  • Parkplatz in Au vor der Brücke/Elektro Optimal - kostenlos
  • Parkplatz in Lehn – nähe Heimatmuseum – kostenpflichtig
  • Parkplatz Oberried – Klettergarten – kostenpflichtig
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Radroute - Längenfelder Runde (686)
  • Familienrunde Umhausen
  • Radroute - Umhauser Runde
  • Ötztal Radweg Etappe 3: Umhausen - Längenfeld
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,6 km
Dauer
1:19 h
Aufstieg
180 hm
Abstieg
0 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.