Schneeschuh- & Winterwandern in Vent

Winterwandern
Routen

Eintauchen in die weiße Winterlandschaft

Die Winterwanderwege rund um Vent führen durch verschneite Wälder, schneebedeckte Wiesen und Hügel und einer atemberaubenden Berglandschaft. Auf präparierten und beschilderten Wanderwegen in die winterliche Landschaft eintauchen und dabei die Stille und Ruhe genießen. Oder nehmen Sie an einer geführten Schneeschuhwanderung teil - Routen finden Sie in Hülle und Fülle. Auch Kinder kommen hier voll auf ihre Kosten.

Drucken
GPX
KML
Fitness
Enduro Strecken

Enduro Gletscher Express reloaded - H

Enduro Strecken • Ötztal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ötztal Tourismus
  • Rettenbachalm
    / Rettenbachalm
  • Gletschersstraße
    / Gletschersstraße
    Foto: ©Ötztal Tourismus - Alexander Lohmann
  • Höchster Straßenpunkt Europas
    / Höchster Straßenpunkt Europas
    Foto: ©Ötztal Tourismus - Alexander Lohmann
  • Abfahrt Harbe Line (6008)
    / Abfahrt Harbe Line (6008)
    Foto: ©Ötztal Tourismus - Christoph Bayer
  • Sonnblick
    / Sonnblick
    Foto: ©Ötztal Tourismus - Alexander Lohmann
Karte / Enduro Gletscher Express reloaded - H
1500 2000 2500 3000 3500 m km 5 10 15 20 25 30 Hühnersteign Rettenbachalm Höchster Straßenpunkt Europas Rotkogljochhütte Sonnblick

Die Endurostrecke Gletscherexpress reloaded ist nichts für schwache Nerven, denn hier kommen sogar die besten Endurofahrer ins Schwitzen. Auf einer Länge von insgesamt 33 km und ca. 1600 Höhenmeter kommt man schon Mal an die Grenzen seiner Ausdauer. 

schwer
33,3 km
5:00 h
1639 hm
1639 hm

Von der Freizeit Arena geht es entlang der Bundesstraße bis zur BP-Tankstelle, bei welcher du rechts abbiegst und zu den Weilern Außerwald und Innerwald hochstrampelst. Schließlich gelangst du an die Gletscherstraße, von dort folgst du besten immer der Mountainbike Route Gletscherexpress (648) bis zum Rettenbachgletscher. Am Gletscher oben angekommen heißt es nun die letzten Reserven zu mobilisieren um es noch die letzten hundert Meter bis zum höchsten Punkt der Tour und gleichzeitig dem höchsten Straßenpunkt Europas auf 2.800 m zu schaffen. 

Nachdem du das atemberaubende Panorama auf dich wirken hast lassen, geht es entlang der Gletscherstraße retour bis du beim Siloturm, wo du nach links in den Schotterweg einbiegst. Hier musst du noch einmal anständig in die Pedale treten um die steilen Skipisten nach oben bis zur Rotkogelhütte zu gelangen. Jetzt geht's hinunter über die neue rote Ollweite Line (6010) bis zur Querung mit dem blauen Rettenbachtrail (675), der dich bis nach Hochsölden zum Bergrestaurant Sonnblick bringt - Einkehrmöglichkeit. 

Nach einer ausgiebigen Erholung auf der Terrasse gelangst du über den ersten teil der Hochsölder Straße zum Harise Trail (670). Der Trail startet in der 6.Kehre der Straße von Hochsölden nach Sölden. Vorsicht! Er ist durchaus anspruchsvoll, wenn er auch immer wieder mit flowigen Passagen gespickt ist. Der Untergrund ist oftmals feucht und an einigen Stellen stehen gerne die Almrinder herum – und die hinterlassen ihre Spuren auch auf dem Trail...

Im Ortsteil Grünwald endet der Trail, entlang der Straße kommst du wieder zurück zur Freizeit Arena. Wer immer noch nicht genug hat kann auch über die Lettn Line (6009) zur Giggijochbahn und von da aus zur Freizeit Arena.

Schwierigkeit
schwer
Technik
S3,
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2800 m
1344 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Hühnersteign
Rotkogljochhütte
Sonnblick
Rettenbachalm

Sicherheitshinweise

Der Harise Trail (670) ist technisch sehr anspruchsvoll und daher nur geübten Biker zu empfehlen.

Der Weg ist ein Shared Trail, rechne daher mit Wanderern. Feuchte Wegpassagen bedeuten Rutschgefahr, passe daher dein Tempo dementsprechend an. 

Ausrüstung

Rüsten Rules! Wir empfehlen auf allen Lines, Trails, Enduro Strecken und Mountainbike Routen der BIKE REPUBLIC SÖLDEN Bike-Schutzausrüstung (Ellbogenschützer, Knieschützer, Helm, Rückenprotektor, ... ) zu tragen. Bewege dich innerhalb der Republik nur mit einem Bike, welches den heutigen Qualitätsstandards entspricht.

Weitere Infos und Links

Mehr Infos über Biken & Radfahren im Ötztal: https://www.oetztal.com/biken 

 

Start

Freizeit Arena (1347 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.969476, 11.010100
UTM
32T 652904 5203733

Ziel

Freizeit Arena

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit der Bahn

Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof-Station Ötztal. Direkt am Bahnhofsvorplatz startet ein Linienbus in Richtung Obergurgl. Die Busfahrt bis nach Sölden dauert ca. 1 - 1,5 Stunden.

Alle wichtigen Informationen zu Busfahrplänen, Verbindungen und Taxiunternehmen finden Sie hier.

Anfahrt

WO LIEGT SÖLDEN?

Sölden liegt im Westen Österreichs im Bundesland TIROL, in einem südlichen Seitental des Inntales – dem ÖTZTAL.

Anreise von Westen:

von Vorarlberg nach Tirol über den Arlbergpass oder durch den Arlbergtunnel (S 16) - Landeck - Autobahn A 12 Richtung Innsbruck - Abfahrt Ötztal nach Roppener Tunnel - B 186 (35km) nach Sölden

von Norden:

- Bad Tölz - Achenpaß - B 181 - Jenbach - A 12 Innsbruck Richtung Bregenz - Abfahrt Ötztal - B 186 (35km) nach Sölden

- Pfronten - Reutte - Fernpaß - Imst - A 12 Richtung Innsbruck - Abfahrt Ötztal nach Roppener Tunnel oder B 171 Tiroler Straße bis Ötztal (Vignettenfrei) - B 186 (35km) nach Sölden

- Garmisch Partenkirchen - Ehrwald - Lermoss - Fernpaß - Imst - A 12 Richtung Innsbruck - Abfahrt Ötztal nach Roppener Tunnel oder B 171 Tiroler Straße bis Ötztal (Vignettenfrei) - B 186 (35km) nach Sölden

- Garmisch Partenkirchen - Mittenwald - Scharnitz - Seefeld in Tirol - Telfs - A 12 Richtung Bregenz - Abfahrt Ötztal oder B 171 Tiroler Straße bis Ötztal (Vignettenfrei) - B186 (35km) nach Sölden

von Osten:

von München oder Salzburg auf der A 93 bis nach Kufstein, anschließend auf der A 12 Richtung Bregenz, über Innsbruck bis Abfahrt Ötztal, dann weiter auf B 186 (35km) bis nach Sölden

von Süden:

von Bozen kommend Richtung Brenner (Mautstraße) - Brenner Autobahn über Mautstelle Schönberg Richtung Innsbruck - von Innsbruck auf A 12 Richtung Bregenz bis Anfahrt Ötztal - weiter auf B 186 (35km) bis nach Sölden

Parken

An der Talstation der Gaislachkoglbahn und der Giggijochbahn sind ausreichend kostenfreie Parkplätze verfügbar, es stehen auch kostenlose Parkhäuser zur Verfügung. In der Zeit von 8.00 - 19.00 Uhr ist das Pakren kostenfrei.

Kostenpflichtiges Abstellen des PKWs über Nacht  im Parkhaus Gaislachkogl möglich:

mehr Informationen zum Parken über Nacht

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Abfahrt Eebme Line (6005)
    Enduro Mittelstation Runde - L
  • Zwieselstein
    Enduro Zwieselstein - E
  • Abfahrt Nene Trail (696)
    Enduro Goldegg - K
  • Rettenbach Trail (675)
    Enduro Schölder Tour - M
  • Gaislachalm
    Enduro Silbertal - I
  • Trailabfahrt
    Enduro Rettenbach - N
  • Blick auf die Moosalm
    Enduro Stille Seite - C
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
S3 schwer
Strecke
33,3 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1639 hm
Abstieg
1639 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
Buchung Schließen

Wann Kommst du?

Weiter

Wie viele seid Ihr?

Suchen Zurück

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.