Wir respektieren
deine Privatsphäre!

Cookie-Einstellungen

Indem du auf „Einverstanden” klickst, stimmst du der Verwendung von Cookies und anderen Technologien (von uns sowie anderen vertrauenswürdigen Partnern) zu. Wir verwenden diese für anonyme Statistikzwecke, Komforteinstellungen und zur Anzeige von personalisierten Inhalten und Anzeigen. Dies dient dazu dir ein verbessertes Website-Erlebnis bieten zu können. Mehr darüber findest du in unseren Datenschutzbestimmungen | Impressum

  • Diese Cookies sind für den Betrieb der Seite unbedingt notwendig und ermöglichen beispielsweise sicherheitsrelevante Funktionalitäten. Außerdem werden mit dieser Art von Cookies z.B. Ihre getroffenen Einstellungen zu Cookies gespeichert.

  • Um unser Angebot und unsere Webseite weiter zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte optimieren.

  • Wir nutzen diese Cookies, um dir die Bedienung der Seite zu erleichtern. So kannst du beispielsweise auf Basis einer vorherigen Unterkunftssuche bei einem erneuten Besuch unserer Webseite komfortabel auf diese zurückgreifen.

  • Diese Cookies werden genutzt, um dir personalisierte Inhalte, passend zu deinen Interessen anzuzeigen. Somit können wir dir Angebote präsentieren, die für dich und deine geplante Reise besonders relevant sind.

Skigebiet Vent
COVID-19 Sicherheitsmaßnahmen

Covid-19 Maßnahmen

In Hinblick auf die kommende Wintersaison und den damit verbundenen Herausforderungen in Bezug auf COVID-19  wurde seitens der Bergbahnen ein umfassendes Präventivmaßnahmenpaket erarbeitet, das die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der einheimischen Bevölkerung gewährleisten soll.

Allgemeine Information

  • Skipass-Kauf:
    Es wird empfohlen, dass bei Familien oder Gruppen eine Person zur Skipasskassa kommt um die Skipässe zu kaufen. Bitte die Ausweise und Nachweise aller Personen mitbringen.
  • Skipässe werden nur mit einem gültigen 2G Nachweis verkauft.
  • Dieser ist ab 12 Jahren 2G erforderlich und wird geprüft.
  • Zwischen 12 und 15 Jahren ohne Impfung gilt der Ninja Pass (er muss vollständig sein, lückenlos getestet – Testintervalle wie in der Schule). Wenn kein Ninja Pass vorhanden ist, gilt nur der 2G Nachweis.
  • Unter 12 Jahre brauchen die Kinder keinen Nachweis.
  • Bei geschlossenen Anstehbereichen (in Vent die Kassa der BBV) und WC Anlagen gilt die FFP2 Pflicht. Bei den Bergbahnen Vent wird sonst kein FFP2 benötigt.
  • Bei Kinder unter 12 Jahren reicht ein Mundnasenschutz.
  • Wenn der Gast den Ötztal Skipass bei den Bergbahnen in Vent kauft, wird der Nachweis manuell geprüft. Wenn der Gast jedoch in Sölden Ski fahren möchte, muss er den Ötztal Skipass in Sölden mit dem 2G Nachweis noch freischalten lassen.

FAQ

FFP2-Masken-Pflicht:

Kinder ab dem vollendeten 6. bis zum vollendeten 14. Lebensjahr dürfen auch eine den Mund- und Nasenbereich abdeckende und eng anliegende mechanische Schutzvorrichtung tragen.

Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr benötigen keine Maske.

 

Der Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr ist für alle Personen ab dem vollendeten 12. Lebensjahr zu erbringen durch:

 

1. GEIMPFT
Als Impfnachweis gelten das EU-konforme Impfzertifikat, der gelbe Impfpass, ein Impf-Kärtchen sowie ein Ausdruck bzw. ein PDF (z.B. am Handy) der Daten aus dem e-Impfpass.

Immunisierung durch zwei Teilimpfungen:

  • Nach Erhalt der Zweitimpfung beträgt die Gültigkeitsdauer des Impfnachweises 270 Tage  und es müssen mindestens 14 Tage zwischen den beiden Impfungen verstrichen sein.

Immunisierung durch eine Impfung:

  • Ab dem 22. Tag nach der Impfung mit einem mit nur einer Dosis zugelassenen Impfstoff gilt der Impfnachweis für 270 Tage.
    Achtung: Impfnachweise über eine Dosis mit Janssen verlieren mit 3. Jänner 2022 ihre Gültigkeit. Daher bedarf es frühestens 14 Tage nach der 1. Dosis eine 2. Dosis, um weiterhin einen gültigen Impfnachweis zu erhalten.

Immunisierung durch Impfung von Genesenen:

  • Sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test (PCR-Test) vorlag oder zum Zeitpunkt der Impfung bereits ein Nachweis auf neutralisierende Antikörper vorliegt, gilt der Impfnachweis bereits ab dem Zeitpunkt der Erstimpfung mit einem zugelassenen Impfstoff für 270 Tage.

Weitere Impfungen („3. Dosis"):

  • Nach Erhalt einer weiteren Impfung beträgt die Gültigkeitsdauer des Impfnachweises erneut 270 Tage.
    Zwischen dieser Impfung und einer Immunisierung bei der nur eine Impfung vorgesehen ist, müssen mindestens 14 Tage liegen. Bei allen anderen Impfschemata müssen mindestens 120 Tage vergangen sein.

 

2. GENESEN
  • Ein Genesungszertifikat gilt 180 Tage.
  • Eine ärztliche Bestätigung ist für 180 Tage nach einer abgelaufenen Infektion mit SARS-CoV-2 gültig. Diese muss molekularbiologisch (z.B. PCR-Test) nachgewiesen worden sein.
  • Ein behördlicher Absonderungsbescheid ist ebenfalls für 180 Tage gültig.
  • als 2G-Nachweis gilt:
    • Impfung für 270 Tage mit folgenden Impfstoffen (2 Dosen)*
      • BioNTech/Pfizer
      • Moderna
      • Astra Zeneca
      • Jansen
    • Genesungszertifikat für 180 Tage
    • Absonderungsbescheid für 180 Tage
  • NICHT gültig ist:
    • Tests (Antigentest, PCR-Test,...)
    • Nachweis über neutralisierende Antikörper

*1 Dosis: zulässig bei Genesenen (siehe Pkt. 1 unter 2G-Geimpft-Genesen))

  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr sind von der Verpflichtung zur Vorlage eines 2G-Nachweises befreit.
  • Bei schulpflichtigen Kindern (bis zur vollendeten 9. Schulstufe) ersetz der "Corona-Testpass" (z.B. in Ö: Ninja-Pass) den 2G-Nachweis.
  • Nach Beendigung des 9. Schuljahres benötigen Jugendliche einen 2G-Nachweis
  • In schulfreien Zeiten gilt eine Ausnahmeregelung: Die Kinder müssen in der jeweiligen Woche regelmäßig getestet werden (mindesten 2 x Antigen-Test und 1 x PCR-Test). Werden die Testintervalle eingehalten, ist dies dem 2G-Nachweis gleichgestellt. Diese Regelung gilt auch sinngemäß für nicht in Österreich permanent wohnhafte Personen = Urlauber.